Your LOGO here

Auf Lücke

1. Mai 2020, Newsletter 6/2020

Guten Tag!

Was fehlt Ihnen in diesen Tagen besonders? Das Treffen mit Ihrer Sportgruppe? Ein lang geplanter Konzertbesuch, der geplatzt ist? Mit den Enkeln auf den Spielplatz zu gehen?
Mir fehlt es, in Gemeinschaft Gottesdienst zu feiern und gemeinsam zu singen. Ich vermisse es, das Haus für viel Besuch öffnen zu können. Ich würde gerne in den Urlaub fahren.

Vor kurzem bin ich über einige Zeilen aus einem Brief von Dietrich Bonhoeffer von 1943 gestolpert. Er schreibt aus dem Gefängnis an seine engen Freunde Renate und Eberhard Bethge.
„Zunächst, es gibt nichts, was uns die Abwesenheit eines lieben Menschen ersetzen kann, und man soll das auch gar nicht versuchen; Man muß es einfach aushalten und durchhalten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugleich ein großer Trost, denn indem die Lücke wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie miteinander verbunden.“
Es lässt sich nicht darüber hinwegtäuschen: diese Zeit, die wir gerade erleben, lässt schmerzhafte Lücken entstehen. Und wenn wir nächste Woche wieder Gottesdienst feiern, dann werden wir auf Lücke sitzen müssen. Es wird nicht sein wie immer. Und es wird vielen von uns schwerfallen.

Aber nachdem ich Bonhoeffers Brief gelesen habe, wird mir eines klar. Der Schmerz über diese Lücke, über die Distanz zwischen uns, ist wichtig. Wir müssen ihn spüren und aushalten, denn er bedeutet zweierlei: 1. Wir sind miteinander verbunden, auch auf Lücke. 2. Die Lücke wird sich eines Tages wieder schließen. Denn so lange sie uns schmerzt, ist sie uns noch nicht egal.
Fürwahr, keinem von uns ist Gott fern. Denn in ihm leben, weben und sind wir. (Apg 17,27-28)
Die Tatsache, dass Gott keinem von uns fern ist, das schließt die Lücken nicht, unter denen wir aktuell leiden. Aber es gibt uns die Kraft, sie auszuhalten und durchzuhalten, bis sie sich wieder schließen können.

Lassen Sie uns Gottes Nähe spüren in einer Zeit der Distanz.

Herzlich,
Ihre Pfarrerin Mirjam Wolfsberger und Pfarrer Hanns Wolfsberger
600 pixels wide image
600 pixels wide image
Neuigkeiten aus der Landeskirche und aus der Kirchengemeinde
  • Ab dem 10. Mai sind Gottesdienste in der Kirche wieder möglich. Auch in der Dreifaltigkeitskirche werden wir wieder Gottesdienste feiern. Der KGR erarbeitet dazu im Augenblick noch ein Hygienekonzept. Näheres zu der Art und Weise wie wir in Musberg Gottesdienst feiern werden, erfahren Sie nächste Woche im Amtsblatt und im Newsletter.
  • Am Sonntag, 3. Mai, feiern wir noch einmal Nachbarschaftsvideogottesdienst gemeinsam mit Leinfelden. Dieses Mal hält Pfarrerin Mirjam Wolfsberger die Predigt. Sie finden das Video wie gewohnt ab Sonntagmorgen auf unserer Homepage musberg-evangelisch.de.
600 pixels wide image
  • In der vergangenen Woche gab es Ermutigung zum Mitnehmen vor unserer Kirche. Vielleicht haben Sie auch eine der Brottüten mitgenommen und darin mutmachende und humorvolle Texte entdeckt. Herzlichen Dank an Jugendreferentin Sina Frederick vom ejlum für diese schöne Aktion!
600 pixels wide image
Digitale Kirche
  • Amen atmen.
    Vieles, was um uns herum gerade geschieht, lässt das eigene Herz schnell eng werden. Gebet jedoch macht das Herz weit und lässt innerlich aufatmen, weil es uns mit Gott und seinen Möglichkeiten in Berührung bringt. Ein Team um das alte Kloster Hirsau hat einiges Hilfreiches und Anregendes rund um das Gebet zusammengestellt. Auf dieser Seite können Sie Tagzeitengebete mit und ohne Musik anhören, Gebetsanliegen dalassen, eine Kerze anzünden oder weitere Inspiration finden. Schauen Sie mal rein! www.amen-atmen.de
  • Zwei Minuten Hoffnung wählen
    Wer die Nummer 0711/29 23 33 wählt, kann dort Tag und nach 2 Minuten Hoffnung hören! Die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. bietet hier täglich wechselnden Kurzandachten. Ein großer Kreis von Pfarrerinnen, Pfarrern, Diakoninnen und Diakonen ist an ihrer Gestaltung beteiligt. Rufen Sie doch einfach mal an!
600 pixels wide image
Bastelideen aus dem Emil-Kübler-Kinderhaus
Liebe Eltern,
in der letzten Zeit hatten wir viel Glück mit dem Wetter und konnten uns, für April, an besonders vielen Sonnenstunden erfreuen. Viele von uns verbringen deshalb viel Zeit im Garten oder auf dem Balkon, um die Sonne zu genießen. So wird bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühling der Balkon oder der Garten wieder auf Vordermann gebracht, vielleicht neue Blumen oder Pflanzen eingepflanzt und die Balkon- oder Gartenmöbel aus dem Keller geholt. Passend dazu finden sie diese Woche Bastelideen für ein Windlicht und ein Insektenhotel. Und das Beste daran ist, dass die Ideen dem „Upcycling“ zuzuordnen sind, das heißt es werden Abfallprodukte zu neuartigen Produkten umgewandelt. So haben nicht nur die Kinder etwas davon, sondern auch die Umwelt! Die Bastelanleitungen finden sie HIER.

Viel Spaß!

Herzliche Grüße
Isabelle Beutenmüller, im Namen des Teams vom Evang. Emil-Kübler-Kinderhaus
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Impressum

Evangelische Kirchengemeinde Musberg,
Kirchplatz 3, 70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: 0711 7542728
E-Mail: Pfarramt.Musberg@elkw.de
Web: www.musberg-evangelisch.de

Presserechtlich verantwortlich: Pfarrerin Mirjam Wolfsberger, Pfarrer Hanns Wolfsberger
Redaktion: Pfarrerin Mirjam Wolfsberger

Datenschutz und Abmelden: Diesen Newsletter wollen wir Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zusenden. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier oder wenden sich per E-Mail an Pfarramt.Musberg@elkw.de

Darstellungsprobleme: Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, wenden Sie sich bitte an Pfarramt.Musberg@elkw.de

© Evangelische Kirchengemeinde Musberg
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.